1. Erstmal Ankommen.

Langlauf – der gesunde Wintersport für alle Altersgruppen – liegt voll im Trend. Jochen Behle, Weltcupsieger und erfolgreichster Trainer der bundesdeutschen Langlauf-Equipe, gibt in seinem Ratgeber Tipps zu dieser faszinierenden Sportart. 

Die legendäre Frage „Wo ist Behle?“ wird dabei endlich beantwortet: Behle hat sich als Kulisse für seinen Ratgeber, der auch auf Video zu sehen ist, die Vital & Sportregion Achensee in Tirol ausgesucht, eines der attraktivsten Langlauf-Paradiese der Alpenregion.

Sportliche und gesundheitsfördernde Aktivität und zugleich Entspannung und Erholung vom Alltag: das ist die unschlagbare Kombination, die der Langlauf bietet. Deshalb ist Stress auch völlig deplatziert, wenn man sich für die Loipe entschieden hat. In der atemberaubenden Berg- und Seekulisse der Achensee-Region empfiehlt Jochen Behle, erst einmal in Ruhe anzukommen und sich nicht sofort auf die Bretter zu stürzen.

Zuerst sollte man „runterkommen“ meint der erfolgreiche Langläufer. Zum Beispiel bei einem Spaziergang, bei dem man zugleich die Umgebung erkunden und sich akklimatisieren kann. Gerade die winterliche Berglandschaft beruhigt und hilft Abstand vom Alltag zu gewinnen. Am Achensee zum Beispiel locken rund 150 Kilometer geräumte Wanderwege der unterschiedlichsten Art. Sei es eine anspruchsvolle Tour in die Karwendeltäler oder eine gemütliche Genusswanderung am See. Dieser lädt im Winter zwar nicht zum Baden ein, sondern ruht ganz still und damit beruhigend zwischen der atemberaubenden Bergkulisse des Rofan- und des Karwendelgebirges. Wasserfreuden kann man im Winter am Achensee dennoch in einem der zahlreichen Hotelschwimmbäder genießen. Oder aber im modernen „Atoll“, einer Wasser- und Wellnesslandschaft, die in Tirol ihresgleichen sucht. Auch hier kann man den perfekten Auftakt für den Langlauf-Urlaub genießen.

Zudem empfiehlt Jochen Behle, sich bereits zu Hause auf den Langlauf-Urlaub vorzubereiten. Am besten eignen sich hier die nordische Skigymnastik oder Nordic Walking. Dabei werden viele Muskeln trainiert, ebenso wie später beim Langlauf. Es gibt kaum eine Sportart, die sich so positiv auf den ganzen Körper auswirkt, wie das entspannte oder ganz nach Wunsch auch engagierte Gleiten durch den Schnee, sei es im klassischen Stil oder Skating.

Zum nächsten Langlauf Ratgeber Tipp Nr. 2.