Mit der Sonne im Schnee – Frühlingsgefühle am Achensee

Skifahren im Skigebiet Christlum

Wenn die Sonne wieder länger scheint, die Tage länger werden und die Temperaturen steigen – dann ist der Frühling eingezogen.  Am Vormittag geht es auf die frisch präparierte Piste und am Nachmittag genießt man die Aussicht vom Liegestuhl aus – das nennt man Sonnenskilauf vom Feinsten. Einem feinen Skitag im sonnigen Tirol steht somit nichts mehr im Wege.

Die Pisten am See –  es geht nicht immer um die Größe – manchmal ist Qualität wichtiger als Quantität. Die Skigebiete am Achensee, vier an der Zahl, zeichnen sich nicht durch Superlative an Pistenkilometern aus, vielmehr steht hier der Genuss im Vordergrund. Wer einfach entspannt Ski fahren und dabei eine berauschend schöne Landschaft genießen möchte, der ist hier richtig. Denn auch wer das rasante Fahren liebt, tut das vielleicht auch gern in entschleunigter Umgebung – und weiß zudem seine Kinder gut aufgehoben. Mit seinen insgesamt 53 Pistenkilometern ist der Achensee ein überschaubares und dennoch vielseitiges Skigebiet, das sich insbesondere durch seine Familienfreundlichkeit auszeichnet. Hier kommt jeder auf seine Kosten, auf den breiten, hervorragend präparierten Pisten ist ausreichend Raum für perfekte Schwünge, die zahlreichen Einkehrmöglichkeiten bieten angenehme Sonnenruhestunden und g‘schmackige Schmankerln und die Teams der Skigebiete sind aufeinander eingespielt und um ihre Gäste bemüht. Wie gesagt: Um Genuss geht es – und zwar in jeder Hinsicht.

Die Skigebiete am Achensee im Überblick:

TIPP: Von München aus, lohnt sich die Fahrt zum Achensee auch für einen Tag. Mit dem Auto kommen Sie über den Tegernsee und Achenpass in 1,5 bis 2 Stunden direkt an den Achensee. So kann der ganze Tag auf der Piste verbracht und auch noch Sonne getankt werden.